Aktiv werden könnt ihr auch im Netz. Unterschriftensammlungen, E-Mail-Aktionen und Petitionen gibt es zu vielen Themen. Manche richten sich an die Politik, andere an Konzerne.

Offizielle Portale bei deutschen und europäischen Einrichtungen

Bekannte, themenübergreifende Online-Aktionsplattformen

Die Erfolgsaussichten sind oft gering. Selbst die EU-weiten Unterschriftensammlungen gegen die sogenannten Freihandelsabkommen TTIP und CETA sowie gegen die EU-Urheberrechtsreform (Uploadfilter, "Artikel 13"), die mehrere Millionen EU-Bürger*innen unterschrieben hatten, wurden nicht beachtet. Die Unterschriften können aber von den Initiatoren öffentlichkeitswirksam benutzt werden. Und zumindest Firmen haben vor solchen Aktionen Angst, denn sie sind schlechte Werbung.