Aufstehen – Regionalgruppierung Göttingen

Aufstehen ist die linke, parteiunabhängige Sammlungsbewegung, um außerparlamentarischen Druck auf die Politik auszuüben. Wir wollen fortschrittlich gesinnte Menschen und Gruppen aus den Bereichen Soziales, Bildung, Umwelt, Frieden, Demokratie, Wirtschaft und Digitales zusammenbringen, um gemeinsam stärker zu sein. Denn solange wir vereinzelt bleiben, hat das herrschende System leichtes Spiel.

Da auch eine Viel-Themen-Bewegung ihre Kräfte bündeln muss, haben wir in Göttingen unseren Schwerpunkt auf den Kampf gegen Wohnungsnot und Mietenwahnsinn gelegt und arbeiten mit im Göttinger Mieter*innenbündnis "Gutes Wohnen für Alle".

Genaueres über Aufstehen könnt ihr im Gründungsaufruf von Aufstehen nachlesen und in einem Beitrag auf den NachDenkSeiten: "Vernetzen, nicht ersetzen".

Die Göttinger Regionalgruppierung von Aufstehen gibt es seit Herbst 2018. Wir treffen uns eigentlich 1x im Monat, COVID-19-bedingt aber bis auf Weiteres nicht mehr. Neue Interessierte und Engagierte sind uns immer willkommen! Veränderung geht nur, wenn Ihr mitmacht.

Wenn euch Göttingen zu weit weg ist: Aufstehen gibt es auch in Hannover und vielen anderen Teilen Niedersachsens! – Wo auch immer ihr seid, steht auf!

 

Aktion #Bunte Westen in Hannover:

"Als Bewegung Aufstehen sind wir Teil des europäischen Widerstands gegen Lohndrückerei und Sozialabbau. Daher fühlen wir uns mit den Gelbwesten in Frankreich verbunden und zeigen am Samstag, 16.2., unsere Solidarität." - Edgar Schu

Am Samstag, 16.02.2019, sind wir dem offiziellen Aufruf gefolgt und gemeinsam nach Hannover gefahren.

Auf Facebook könnt ihr euch ein Video von der Kundgebung in Hannover ansehen: