Aufstehen – Regionalgruppierung Göttingen

Aufstehen ist die linke, parteiunabhängige Sammlungsbewegung, um außerparlamentarischen Druck auf die Politik auszuüben. Wir wollen fortschrittlich gesinnte Menschen und Gruppen aus den Bereichen Soziales, Bildung, Umwelt, Frieden, Demokratie, Wirtschaft und Digitales zusammenbringen, um gemeinsam stärker zu sein. Denn solange wir vereinzelt bleiben, hat das herrschende System leichtes Spiel.

Da auch eine Viel-Themen-Bewegung ihre Kräfte bündeln muss, haben wir in Göttingen unseren Schwerpunkt auf den Kampf gegen Wohnungsnot und Mietenwahnsinn gelegt.

Genaueres über Aufstehen könnt ihr im Gründungsaufruf von Aufstehen nachlesen und in einem Beitrag auf den NachDenkSeiten: "Vernetzen, nicht ersetzen".

Die Göttinger Regionalgruppierung von Aufstehen gibt es seit Herbst 2018. Wir treffen uns 1x im Monat. Neue Interessierte und Engagierte sind uns immer willkommen!

Wenn euch Göttingen zu weit weg ist: Aufstehen gibt es auch in Hannover und vielen anderen Teilen Niedersachsens! – Wo auch immer ihr seid, steht auf, macht mit!

 

*** UPDATE: Am Freitag, 26. April, um 13 Uhr gibt es eine Kundgebung am Bahnhof Göttingen: "Fridays for Future - Klimastreik gegen Bodenversiegelung" ***

Am Sonntag, 28. April, lädt die "Initiative für ein lebenswertes Eichenberg" zum Spaziergang über fruchtbaren Acker ein. Die Dietz-AG will diese Fläche im Norden Hessens betonieren und diese für den Anbau von Lebensmitteln hochwertige Fläche versiegeln.

Das Vorhaben findet nicht die Zustimmung der Bürger*innen. Gegen die Flächenversiegelung will man am 28. April zu Felde ziehen. Treffpunkt ist um 14:30 Uhr der Bahnhof Eichenberg, die Aktiven treffen gegen 15 Uhr auf dem Acker ein. Vor Ort wird das Bauprojekt vorgestellt und kritisch hinterfragt. 

Den Flyer mit weiteren Informationen finden Sie hier.

Sie können gern gegen das geplante Logistikzentrum unterschreiben.

 

Am Samstag, den 6. April 2019, ab 13 bis etwa 16 Uhr in der Innenstadt am Kornmarkt (beim Gänseliesel, Richtung Efes) gibt es eine Kundgebung am bundesweiten Aktionstag gegen Mietenwahnsinn und Verdrängung! Es gibt Redebeiträge und viele Aktionen.

Wir meinen: Los, aufstehen, nichts wie hin! :-)

Flyer "Stoppt den Mietenwahnsinn!" (Anklicken für Großansicht) 

Update: "Belegfoto" - war waren da! ;-))

Am Mittwoch, den 3. April 2019, um 19 Uhr im Bürgerhaus Grone, Martin-Luther-Straße 10 (Zufahrt vom Greitweg), berichtet Jochen Biedermann von B90/Die Grünen aus Berlin-Neukölln, welche Erfahrungen dort mit einer Milieuschutzsatzung gemacht werden.

Eingeladen zur Diskussion mit ihm sind alle Fraktionen im Rat der Stadt Göttingen. Und natürlich ist das auch eine gute Gelegenheit für alle Interessierten, sich zu informieren und Fragen zu stellen!

Links:

Frauen*streik in Göttingen und weltweit!

Wir unterstützen den Frauen*streik am Internationalen Frauentag, Freitag, 08.03.2019!

  • Kundgebung & Kämpferische Mittagspause von 12-14 Uhr am Gänseliesel (mit Kinderbetreuung)
  • Demonstration um 17 Uhr am neuen Rathaus (mit Kinderblock)

Veranstalterinnen: Frauen*streik-Bündnis in Göttingen
Infos unter: frauenstreik.org, beim Frauenforum Göttingen und auf goest.

 

1. öffentlicher Diskussionskreis

Am Samstag, 23.02.2019, zwischen 12 und 14 Uhr haben wir eine Info-Kundgebung auf dem Marktplatz beim Alten Rathaus zum Thema Mieten veranstaltet.


Lest dazu unseren Flyer "Wohnungsnot in Göttingen?" (PDF, 0,5 MB)!

 

Aktion #Bunte Westen in Hannover:

"Als Bewegung Aufstehen sind wir Teil des europäischen Widerstands gegen Lohndrückerei und Sozialabbau. Daher fühlen wir uns mit den Gelbwesten in Frankreich verbunden und zeigen am Samstag, 16.2., unsere Solidarität." - Edgar Schu

Am Samstag, 16.02.2019, sind wir dem offiziellen Aufruf gefolgt und gemeinsam nach Hannover gefahren.

Auf Facebook könnt ihr euch ein Video von der Kundgebung in Hannover ansehen: