Am Mittwoch, den 21.08.2019, ab 20 Uhr gibt es ein Info-Café mit anschließender Filmvorführung im Hof der Gotmarstraße 10 (gegenüber der Stadtbibliothek). Der Film heißt "Push" und handelt vom Grundrecht auf Wohnen. Außerdem ist es bis zu diesem Tag möglich, einen geplanten Offenen Brief an die Stadt Göttingen mit zu unterschreiben (Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Göttinger Innenstadt - ein Fressen für die Haie?

Zur Zeit wird über die Zukunft des Sparkassenviertels entschieden - über die Köpfe von Anwohner*innen und Bevölkerung hinweg: Die Stadt Göttingen will den Sparkassenkomplex an die Investorin HT Vermögensverwaltung verkaufen, die dort große Bekleidungsketten und hochpreisige Wohnungen bauen möchte. Also mehr von dem, woran es keinen Mangel gibt. Und das würde in der Folge auch die Mieten der umliegenden Wohnungen verteuern.

Die Stadt lernt es einfach nicht. Sie will einmal mehr zum Erfüllungsgehilfen von Heuschrecken und Miethaien werden!

Die Anwohner*innen in der Gotmarstr. 9 und 10 fordern angesichts dieser eindeutigen Gentrifizierungsmaßnahme einen offenen und demokratischen Willensprozess über die Zukunft des Sparkassenkomplexes, eine Bürger*innenversammlung zum Thema, eine Orientierung an den Bedürfnissen der Stadtbewohner*innen, den Erhalt aller bestehenden Mietverhältnisse, den Ausbau des sozialen Wohnungsbaues, die Sicherung dauerhaft niedriger Mieten und die Verhinderung von Spekulation.

Aufstehen Göttingen unterstützt das Göttinger Mieter*innenbündnis Gutes-Wohnen-für-Alle und die Gotmar 10.