Aufstehen – Regionalgruppierung Göttingen

Aufstehen ist die linke, parteiunabhängige Sammlungsbewegung, um außerparlamentarischen Druck auf die Politik auszuüben. Wir wollen fortschrittlich gesinnte Menschen und Gruppen aus den Bereichen Soziales, Bildung, Umwelt, Frieden, Demokratie, Wirtschaft und Digitales zusammenbringen, um gemeinsam stärker zu sein. Denn solange wir vereinzelt bleiben, hat das herrschende System leichtes Spiel.

Da auch eine Viel-Themen-Bewegung ihre Kräfte bündeln muss, haben wir in Göttingen unseren Schwerpunkt auf den Kampf gegen Wohnungsnot und Mietenwahnsinn gelegt und arbeiten mit im Göttinger Mieter*innenbündnis "Gutes Wohnen für Alle".

Genaueres über Aufstehen könnt ihr im Gründungsaufruf von Aufstehen nachlesen und in einem Beitrag auf den NachDenkSeiten: "Vernetzen, nicht ersetzen".

Die Göttinger Regionalgruppierung von Aufstehen gibt es seit Herbst 2018. Wir treffen uns 1x im Monat. Neue Interessierte und Engagierte sind uns immer willkommen! Veränderung geht nur, wenn Ihr mitmacht.

Wenn euch Göttingen zu weit weg ist: Aufstehen gibt es auch in Hannover und vielen anderen Teilen Niedersachsens! – Wo auch immer ihr seid, steht auf!

 

Die Erkrankung heißt COVID-19. Der Erreger heißt SARS-CoV-2. Gemeinhin "Corona" genannt. Durch die Coronavirus-Pandemie kommt es zu zahlreichen Einschränkungen im Alltag. Personen in der Risikogruppe (ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen) sollten am besten zuhause bleiben. Leichter gesagt, als getan! Einkaufen, auf Kinder aufpassen oder mit dem Hund Gassi gehen sind jetzt riskante Vorhaben.

Benötigen Sie Alltagshilfe?

Wer Hilfe oder einfach nur ein offenes Ohr benötigt, kann sich in Göttingen telefonisch an die Gruppe "Solidarisch gegen Corona" wenden:

0551-27076894

Auch wer helfen möchte, ruft dort an, oder findet hier eine Übersicht.

Bürgertelefon

Sie können sich aber natürlich auch an das Bürgertelefon der Stadt Göttingen wenden und Rat und Hilfsangebote erfragen:

Es ist von Montag bis Sonntag täglich von 8 bis 13 Uhr und von 15 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 0551-7075100 erreichbar.

Krankheitssymptome?

Wenn Sie Krankheitssymptome haben (Atemnot und andere Symptome, die bei Grippe, Erkältungen und Allergien auftreten), rufen Sie bitte sofort Ihren Hausarzt (oder einen anderen Allgemeinmediziner) an oder - nur in dringenden Fällen - wenden Sie sich an den Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) unter der Telefonnummer 116117 (hat keine Vorwahl).

Bei höherer Dringlichkeit können Sie die Notaufnahme der Universitätsmedizin anrufen: 0551-398601.

Im akuten Notfall wählen Sie den Notruf 112.

Hilfe für Obdachlose und Bedürftige

Gerade Obdachlose leiden unter der Coronavirus-Pandemie: Sie haben keine Wohnung als sicheren Rückzugsort. Auf den Straßen gibt es nur noch wenige Menschen, von denen sie etwas Geld bekommen könnten.

Eine konkrete, solidarische Hilfe ohne direkten Menschenkontakt ist ein Gabenzaun. Eine Anleitung gibt es hier.

Gabenzäune gibt es an der Marienkirche (Groner Tor, gegenüber vom Friseurstudio) und am Waageplatz (bei der Staatsanwaltschaft, früheres Gefängnis). Dort bitte 2 m Abstand halten!

Belastet Sie die Krise psychisch stark?

Jetzt verunsichert oder verängstigt zu sein, ist ganz normal. Einsamkeit, oder Besorgtsein zusätzlich um die Kinder oder erkrankte Verwandte, kann aber auch eine große Belastung werden. Bleiben Sie damit nicht allein: Telefonieren Sie mit psychisch gefestigten Vertrauenspersonen, beraten Sie sich mit Ihrem Hausarzt, oder rufen Sie die Telefonseelsorge oder das Caritas-Beratungstelefon an.

Ärger zuhause?

Eine Reihe von Hotlines stellt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bereit, u.a. für Jugendliche, Eltern, Pflegende, Schwangere und von Gewalt bedrohte Frauen.

Arbeitslos wegen Corona?

Die Sozialberatung Göttingen hat ein Infoblatt zum Thema "Verdienstausfall im Rahmen der Corona-Pandemie" (PDF, 119 kB) herausgegeben mit einem Vordruck für Studierende, um mit Verweis auf einen Härtefall auch Grundsicherung beantragen zu können. Das Studentenwerk hat einen Hilfsfonds eingerichtet.

Es kann aber auch sinnvoll sein, in einer Rechtsberatung überhaupt die Rechtmäßigkeit der Entlassung zu prüfen. Ohne Geld und Rechtsschutzversicherung können Sie beim Amtsgericht Beratungshilfe beantragen (siehe unten beim Thema Miete). Im Falle eines Prozesses mit guter Erfolgsaussicht besteht außerdem die Möglichkeit, Prozesskostenhilfe (PDF, 21 kB) zu beantragen. Wer kein Geld hat, kann sich also trotzdem sein Recht erstreiten!

Die Bundesregierung plant, den Zugang zu Hartz IV zu erleichtern. Wer sich im konkreten Fall unsicher ist, kann die Sozialberatung der AWO um Rat fragen.

Einen umfassenden Überblick zu arbeitsrechtlichen Fragen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Krise hat die FAU Jena erarbeitet.

Mietzahlung ein Problem?

Die Bundesregierung will die Kündigung von Mietverträgen wegen Zahlungsausfall während der Coronavirus-Krise verbieten.

Falls Sie jetzt weniger verdienen, haben Sie nun vielleicht Anspruch auf Wohngeld?

Wenn Sie dennoch Mietprobleme haben, empfiehlt es sich, eine Rechtsberatung zu kontaktieren. Das geht entweder bezahlt aus eigener Tasche, über eine private Rechtsschutzversicherung, den Mieterverein, die Stadt (Wohngeld), oder über eine der kostenlosen Mietrechtsberatungsmöglichkeiten (zur Zeit telefonisch oder per E-Mail):

  • AStA Uni Göttingen: Goßlerstr. 16A | Raum 1.113 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Telefon: 0551-3934564 | Öffnungszeiten: Mo–Fr 10:15-13 Uhr
  • Tafel Göttingen: Mauerstraße 16/17 | Jeden Mittwoch von 14 bis 16 Uhr | durch motivierte und engagierte Jurastudenten/innen | mit anwaltlicher Kontrolle im Hintergrund | in Kooperation mit der Tafel Göttingen e. V.
  • OM10 | Bürger*innenforum Waageplatz-Viertel: Jeden ersten Mittwoch im Monat zwischen 18 und 19:30 Uhr kostenfreie Mietberatung im Saal der Obere-Masch-Str. 10 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Beratungshilfe beim Amtsgericht: Maschmühlenweg 11 | Sprechzeiten: Mo–Fr 9–12 Uhr | Do zusätzlich 12–15 Uhr | Bedürftige Bürger*innen ohne Rechtsschutz können einen Berechtigungsschein für Beratungshilfe beantragen. Das geht beim Amtsgericht mündlich während der Sprechzeiten oder schriftlich (Antrag gibts beim Pförtner), sowie direkt beim Rechtsanwalt*in. Mit dem Berechtigungsschein kann ein Anwalt*in eigener Wahl aufgesucht werden (diese*r verlangt trotzdem eine Pauschale von 15 Euro).

Im Falle eines Prozesses mit guter Erfolgsaussicht besteht außerdem die Möglichkeit, Prozesskostenhilfe (PDF, 21 kB) zu beantragen. Wer kein Geld hat, kann sich also trotzdem sein Recht erstreiten!

Weitere Infos über Corona-Hilfe-Angebote:

Weitere Infos über die Krise:

 

Der heutige, europaweite wohnpolitische Aktionstag "Housing Action Day 2020" findet Corona-Krisen-bedingt an Fenstern und Online statt.

Aus dem Aufruf:

Für Samstag, den 28. März laden wir ein, uns dabei zu unterstützen:

Macht unsere Forderungen mit Transpararenten und Plakaten sichtbar. Nutzt gelbe Handschuhe als Zeichen. Macht unseren Protest in den Städten auch hörbar, indem ihr um 18 Uhr für 10 Minuten mit Töpfen und Deckeln scheppert oder anders Lärm oder Musik macht. Seid kreativ und mobilisiert für diese Aktion eure Nachbar*innen!

Außerdem wollen wir am 28. März mit euch eine Online-Demo in den sozialen Medien veranstalten: Produziert Bilder, Texte und Videos von diesen Aktionen und postet sie unter den Hashtags #HousingActionDay2020 #togetheragainstcorona. Damit solidarisieren wir uns auch mit unseren Bündnispartner*inen europaweit und lassen alle wissen: Die Wohnungskrise verschärft sich gerade und wir lassen in unserem Protest nicht nach.

Weitere Infos:

 

17. Treffen der Regionalgruppierung Göttingen:

Eigentlich wollten wir uns am Dienstag, 14.04.2020 um 19 Uhr wieder im Saal der Selbsthilfe Körperbehinderter Göttingen e.V., Neustadt 7, treffen.

Aber aufgrund der aktuellen Krisenlage verschiebt sich unser nächstes Plenum auf unbestimmte Zeit.

Wir wünschen allen gute Gesundheit und solidarischen Zusammenhalt!

 

Im Mai wird es ein Vernetzungstreffen mit Vertreter*innen möglichst vieler Aufstehen-Ortsgruppen geben. Das bundesweite Treffen findet entweder in Hannover oder Kassel statt.

Das ist noch in Planung.

Die je aktuellsten Informationen - auch zur Anmeldung - findet Ihr auf der unten genannten Website.

Weitere Infos und Anmeldung:

 

*** Aufgrund des Neuen Coronavirus entfällt diese Veranstaltung. ***

In diesem Vortrag des Hamburger Professors Dr. Jürgen Scheffran wird es darum gehen, dass Abrüstung, Klimaschutz und Nachhaltigkeit zusammen gehören. Obwohl eine ambitionierte deutsche Klimapolitik gefordert wäre, sieht man Ambitionen nur bei der Steigerung des Verteidigungsetats und der Ausweitung von militärischen Interventionen durch die Bundeswehr.

Krieg oder Frieden mit der Natur? Abrüstung, Klimaschutz und Nachhaltigkeit gehören zusammen - Vortragsabend mit Prof. Dr. Jürgen Scheffran

  • Zeit: Dienstag, 24. März, 19.00 Uhr
  • Ort: Holbornsches Haus, Rote Str. 34

Veranstalter sind das Göttinger Friedensforum, die Attac Regionalgruppe Göttingen und Fridays for Future Göttingen.

Weitere Infos:

 

*** Aufgrund des Neuen Coronavirus wird diese Veranstaltung auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben. ***

Radtour durchs Miethaibecken | 14.03.20 | Tour startet 12 Uhr | UM13 (Untere-Masch-Straße 13)

Miethaien die Zähne ziehen!Auch in Göttingen haben wir immer mehr mit Großinvestoren zu kämpfen. Sie treiben die Miete in die Höhe, verdrängen und gentrifizieren ganze Viertel. Auch wenn diese unmenschliche Praxis Menschen zur Verzweiflung treibt ist doch eines klar: Wir Mieter*innen halten zusammen und solidarisieren uns! Wir wollen am 14.03. eine Fahrradtour durchs Miethaibecken mit euch machen! Dort werden sich verschiedene Initiativen und Menschen vorstellen, die für ihr Zuhause kämpfen!

Kommt mit uns zu der Tour von der Innenstadt in Richtung Grone und wir zeigen: Niemand ist allein – wir sind solidarisch mit allen Betroffenen! Als Highlight der Tour wird das Motto „Miethaie zu Fischstäbchen“ nicht nur eine Metapher bleiben.

Also nehmt euer Fahrrad, ermuntert eure Freund*innen und Nachbar*innen mitzufahren, und zeigt eure Solidarität.

Dazu ruft das Göttinger Mieter*innenbündnis "Gutes Wohnen für Alle" auf.

Weitere Infos: Radtour durch Göttingen und Vorschläge für günstige Mieten, HNA, 13.03.2020

 

Auch in diesem Jahr gibt es zum Weltfrauentag am Sonntag, den 8. März, wieder ein volles Programm!

Alle Infos und Termine im Februar und März findet Ihr unten über die ersten beiden Links.

In Göttingen gibt es

  • ein Brunch - von Frauen, für Frauen - im Weststadtzentrum von 10-12 Uhr,
  • ein Benefiz-Event "Frau, die Wissen schafft" mit fünf Promis um 11 Uhr in der Aula am Wilhelmsplatz,
  • eine Streikversammlung um 14 Uhr am Gänseliesel,
  • einen "Markt der Möglichkeiten" des Frauenforums Göttingen am Alten Rathaus von 14-16 Uhr und
  • ab 16 Uhr die alljährliche Demonstration, die am Gänseliesel startet und endet.

Weitere Informationen: